HOG_neu_051211

Schultechnikum-30x11-14070711

VENUS TRANSIT

Venus_Transit-060612

Der Venus-Transit auf einem ultrahochauflösenden Bild der NASA (Quelle: NASA)
St. Augustin - Sowas sieht man erst wieder im Jahr 2117.
Seltenes Schauspiel am Himmel: Am Mittwochmorgen (06.06.12) schiebt sich die Venus als schwarzer Fleck vor die Sonne.
>>mehr

MINT MEETS MUSIC

Mint-meets-musik

 +++ News +++

HOG Bildungsinstitut stellt Votragsreihe mit dem Schwerpunkt der Luft- und Raumfahrt für Schüler und Schülerinnen vor

In einem weiteren Treffen mit dem Stellvertreter des Fachausschuss Q 4.1 und Senatsmitglied der DGLR, Herr Dr. Sölter, GPM Herr Schröder Schlüter und dem SchulTechnikum, Herr Höppner wurde über die Erweiterung der Angebote der Luft- und Raumfahrtschule in Bonn diskutiert. Ab April wird das Portfolio um eine Vortragsreihe für Schüler- und Schülerinnen ergänzt. „ Wir werden Vorträge zu Themen Ausbildung von Hubschrauberpiloten der Bundeswehr über Marketing sowie Wirtschaft bis Projektmanagement anbieten“ berichtet Herr Oliver Höppner. Die Angebote werden zukünftig auf der Internetplattform              www.schultechnikum.de veröffentlicht

Auskunft erteilt Ihnen gerne Herr Oliver Höppner und Herr Ulrich Wesselbaum unter der Telefonnummer 02241-9581768.

Bonn - Zur Ehrung von MINT-Teilnehmern stellte das EMA-Gymnasium zum 2. Mal Forschungsprojekte ihrer Schülerinnen und Schüler vor. (Bild: “Chemie entdecken”-Paul Veltmann, 7c)
>>mehr

AUSBAU DES ZENTRUMS FÜR VERBRENNUNGS-TECHNIK

DLR-Hochdruckbrennkammer-Pruefstand

In einem ausserordentlich interessanten Vortrag hat Christian Fleing (Abteilungsleitung Deutsches Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR), Institut für Antriebstechnk, Brenn-kammertest) über den Ausbau des Zentrums für Verbrennungstechnik berichtet. Herr Fleing gewährte einen Einblick in das Management dieses Großprojektes.Im Anschluss seines Vortrages besichtigte das SchulTechnikum den imposanten Prüfstand.
>>weiter

INTERVIEW MIT DEM MUSEUMSDIREKTOR DES DORNIER MUSEUMS FRIEDRICHSHAFEN

Dornier-Museum-klein

Die Gastfreundschaft und die Freundlichkeit der Angestellten des Museums haben ebenfalls zu einem vollen Erfolg der Besichtigung geführt. Herr Porath (Direktor des Dornier Museums) war so freundlich und hat auch eine Reihe von Schülerfragen, rund um die Fliegerei, beantwortet.... >>mehr

SCHULTECHNIKUM BESUCHT DORNIER MUSEUM IN FRIEDRICHSHAFEN

Dornier-Museum-Flugzeugauausstellung

Das Dornier Museum ist ein Erlebnis für Technikbegeisterte, Geschichtsinteressierte, Familien und Freunde der Luftfahrt und bietet eine Fülle an Informationen. Auf Einladung des Dornier-Museums konnte sich das SchulTechnikum einen Eindruck dieses großartigen Museums machen. Besonders interessant ist die Sonderausstellung des zwölmotorigen Flugbootes DO-X.

GEBURT EINES PLANETEN

Geburt_eines_Planeten

(Quelle: dpa)

Ein internationales Astronomen-Team hat womöglich erstmals per Teleskop die Geburt eines Planeten beobachtet. Die Bilder zeigten offenbar, wie sich ein Riesenplanet um einen Stern herum forme, berichtete die Europäische Südsternwarte (ESO).
>>weiter

DAS KREUZ DES SÜDENS - EIN STERNBILD DES
SÜDHIMMELS

Kreuz-des-Südens

Eine sehr interessante Beobachtung machte Herr Höppner vom SchulTechnikum auf einer Reise nach Tunesien. Bei klarem Wetter leuchtete das kleinste aber ein sehr auffälliges und bekanntes Sternenbild - “Das Kreuz des Südens”. Die vier hellsten Sterne bilden ein markantes Kreuz am Himmel. Es liegt inmitten des hellen Bandes der Milchstraße. Südlich ist eine auffällige Dunkelwolke, der “Kohlensack”, zu sehen. Das Sternbild ist im Osten, Westen und Norden vom ausgedehnten Sternbild Zentaur umgeben. Von Mitteleuropa aus ist es nicht zu sehen. Das Kreuz des Südens ist keines der 48 klassischen Sternenbilder der Antike, um die sich eine Reihe von Mythen bewegen. Als die europäischen Seefahrer im 16. Jahrhundert die südlichen Meere durchfuhren, wurden sie wieder auf das Sternbild aufmerksam, wobei sie darin das Kreuz des Christlichen Glaubens sahen. Das Kreuz diente ihnen auch zur Orientierung, da die senkrechte Achse zum südlichen Himmelspool zeigt. Die Sterne des Kreuzes als Orientierungshilfe waren bereits 1501 Amerigo Vespucci bekannt, genauer beschrieben wurden die Positionen von Andrea Corsali 1515. Als Sternbild in seiner heutigen Form wurde es zum ersten Mal 1589 von Petrus Plancius auf einem Globus gezeichnet (auf einem Globus von 1589 befindet es sich noch falsch beim Eridanus).
Quelle: Text aus Wikepedia

PROJEKTMANAGEMENT MACHT SCHULE

Schulung-PM

Jegliche Arbeit beinhaltet einerseits Routineaufgaben. Andererseits müssen Produkte, Dienstleistungen; Institutionen und Arbetsprozesse fortlaufend (weiter-)entwickelt werden. Bedeutsame Entwicklungen und insbesondere Innovationen werden in der Regel in Form von Projekten organisiert. Stabilität und Veränderungen bzw. Routine- und Projektarbeit sind zwei Seiten derselben Medaille, wobei sich die Anforderungen heute zunehmend in Richtung Projektarbeit verschieben. Im Bild Andreas-Schröder-Schlüter bei der Ausführung zum Projektmanagement am Beispiel des berufsbezogenen Schulprojektes GyroCopter.

MANAGEMENTTRAINING FÜR DEN BAU EINES
TRAGSCHRAUBERMODELLS

Management

Nach genauen technischen Vorgaben planen, entwickeln und bauen Schüler nach unternehmerischen Gesichtspunkten einen GyroCopter. Dieses Projekt ist als Arbeit im Lehrplan des Ernst-Moritz-Arndt-Gymnasiums in Bonn integriert und ein weiterer Meilenstein der Luft- und Raumfahrtschule.
>>weiter

5. MINT - BOTSCHAFTERKONFERENZ 2012

BMW

München - Das diesjährige Motto der 5. Mint-Botschafter Konferenz in München lautete “ Aus- und Weiterbildung in MINT-Berufen: Durchblicken-Mitmachen-Weiterkommen”. Auf dem Bild ist das Vorstandsmitglied der BMW AG, Harald Krüger zu sehen.
>>weiter

4. MINT - BOTSCHAFTERKONFERENZ 2011

MINT-Tagung-Berlin-141111

In Berlin fand die 4. MINT - Botschafter Konferenz statt. Die hochkarätige Konferenz wurde von der “Mint Zukunft schaffen” - Geschäftsführerin Frau Dr. Ellen Walther-Klaus eröffnet. Bundeskanzlerin Angela Merkel richtete per Video ein Grußwort an die Teilnehmer im Siemens Mosaiksaal. Die Initiative MINT steht unter der Schirmherrschaft des Vorstandsvorsitzenden der Initiative “Mint Zukunft schaffen” und Personalvorstands der Deutschen Telekom AG, Thomas Sattelberger. Zur Einleitung seines Vortrages stellte Herr Sattelberger fest, daß ohne MINT kein Unternehmen zu machen ist und berichtete über den gesteigerten Bedarf an Fachkräften im MINT-Bereich..

SCHÜLEREVENT HAMBURG

st_0002

zum Schülerevent des Deutschen Luft- und Raumfahrtkongresses in Hamburg hat das SchulTechnikum 30 Schüler eingeladen. Die Schüler konnten Kontakt zu Firmen der Luft- und Raumfahrt aufnehmen sowie Informations- und Fachgespräche mit Personalchefs führen.