HOG_neu_051211

JUNGE ERWACHSENE OHNE AUSBILDUNG

Ausbildung

St. Augustin/Bonn - Die Anzahl der Schulabgänger ohne Abschluß befindet sich nach wie vor auf einem hohen Niveau. Der Bedarf an gut ausgebildeten Nachwuchs in den kommenden Jahren wir stark steigen. Die Bundesagentur für Arbeit hat nun die Initiative “Erstausbildung junger Erwachsener” ins Leben gerufen, um das Fachkräftepotential von jungen Menschen ab 25 Jahre ohne Berufsabschluß zu mobilisieren. Junge Erwachsene sollen zur Weiterqualifikation ermutigt werden, um sich neue berufliche Perspektiven zu eröffnen. Das SchulTechnikum  bietet entsprechende Weiterqualifikationen an.

Weiter Informationen erfahren Sie hier.

SCHULTECHNIKUM KOOPERIERT MIT DER NATO SCHULE “AFNORTH INTERNATINAL SCHOOL” IN HOLLAND

Afnorth_International_School_klein

Brunsum-Niederlande - Das SchulTechnikum wird zukünftig mit der Afnorth International School in den Niederlande zusammenarbeiten. Die Schule wurde 1967 als NATO-Schule gegründet und wird von Kanada, USA, Deutschland und von Großbritanien geführt. Das Ziel der Zusammenarbeit ist das internationale STEM-Programm weiterzuentwickeln. STEM ist mit dem MINT-Programm in Deutschland vergleichbar.

 zum Seitenanfang

UNTERNEHMEN LADEN ZUR NACHT DER TECHNIK

Nacht_der_TechnikSt. Augustin/Bonn - Am 14. Juni findet in Köln die Nacht der Technik statt. 52 Wirtschaftsunternehmen, Institutionen sowie Bildungs- und Forschungseinrichtungen zeigen ihre Arbeitsbereiche. Ziel der Veranstaltung ist die Förderung des Techniksatandortes Köln und NRW sowie die Förderung von technischen Studiengängen und zukunftsweisenden Ausbildungsmöglichkeiten, um dem Fachkräftemangel in Deutschland entgegenzutreten.
(Quelle:Kölner Stadt-Anzeiger).
Weitere Informationen unter: www.nacht-der-technik.de

ZAHLREICHE BESUCHER AUF DEM SCHULTECHNIKUM-STAND

Rund 70 Schüler und Schülerinnen haben den Ausstellungsstand des SchulTechnikums auf der Ausbildungsbörse “Berufestart 2012/2013” in Bonn besucht. Viele Besucher haben sich über die Möglichkeiten beruflicher Perspektiven und Studienmöglichkeiten in der Luft- und Raumfahrt erkundigt.

zum Seitenanfang

SCHULTECHNIKUM BEI DER AUSBILDUNGSBÖRSE “BERUFESTART 2012/2013” IN BONN

Agentur-fur-Arbeit-090312Das SchulTechnikum nimmt an der 15. Ausbildungsbörse “Berufestart 2012/2013” am 14.03.12 in der Bonner Beethovenhalle
teil.
Inhaltlich wird das SchulTechnikum den Schwerpunkt LUFT- UND RAUMFAHRT und aktuelle Berufsbilder aus dieser Branche vorstellen. Zusätzlich wird das SchulTechnikum das Thema Elektromobilität vorstellen.
Die Eröffnung der Börse findet um 13.00 Uhr statt.

DAS SCHÜLERPROJEKT GYROCOPTER HEBT AB

Mit der Endabnahme des fertiggestellten GyroCopter am 13. Februar 2012 wird eine wesentliches Ziel des Schülerprojektes eingeläutet.

Die Spannung steigt, da durch die Abnahme der Gyrocopter aus Schülerhand in die Lüfte entlassen wird.

Die Schüler genießen ebenfalls eine Führung durch das Firmenwerk von AutoGyro in Hildesheim, sowie das Erleben der Abnahme durch die Flugsicherheit.

Die lange mühselige Montagearbeit wird wird durch das Miterleben der Abnahme belohnt. Der von den Schülern signierte Gyrocopter wird nach dieser Abnahme in der Tragschrauberschule Köln/Bonn und der Flugschule Rhein/Main eingesetzt werden.

Nach dem Einfliegen werden die Schüler selbst mit Ihrem Gyrocopter abheben.

Bericht von: David Schneider, Mitglied des Schülerprojekts

zum Seitenanfang

SCHULTECHNIKUM MIT GYROCOPTER BEI DER MESSE METAV IN DÜSSELDORF

logo-metav2012-070212-pxDer gerade erst fertiggestellte und von der Flugsicherheit abgenommen GyroCopter aus dem Schülerprojekt `SchulTechnikum` erfährt weiter grosse Anerkennung.

Die Aussteller der Industriemesse in Düsseldorf werden den GyroCopter als “eyecatcher” vom 28. Februar bis 3. März ausstellen.

Der GyroCopter wird am Stand C 65 zu sehen sein.

SCHÜLERPROJEKT GYROCOPTER

mit viel Begeisterung und voller neuer Ideen engagiert sich das SchulTechnikum gemeinsam mit Partnern aus der Wirtschaft dafür, Schülern aufzuzeigen, wie spannend Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik und Unternehmergeist sein können.

WETTBEWERB “FUEL CELL BOX”

EMA-Physik-AG erreicht mit einer hervorragenden Leistung die
Finalrunde beim Brennstoffzellenwettbewerb “Fuel Cell Box”

Boxenbergabe_Kln_2012-1In der Piazzetta des Historischen Rathauses zu Köln wurde am vergangenen Freitag, 24.02.2012, die Endphase für den 7. NRW- Schülerwettbewerb "Fuel Cell Box" 2012 eingeläutet. Der Wettbewerb wird von der EnergieAgentur.NRW und der h-tec GmbH veranstaltet und hat die Energiegewinnung aus Wasserstoff und Brennstoffzelle zum Thema. Schirmherr ist NRW- Klimaschutzminister Johannes Remmel.

Das Team der von Herrn Olejniczak geleiteten Physik-AG, bestehend aus Darius Abidi-Ashtiany, Julian Emonds und Yannic Opphard (alle Jgst. 10), erreichte in der Vorrunde den insgesamt 2. Platz von rund 170 Teams und sicherte sich damit eine der begehrten Fuel Cell Boxen.

Diese enthalten zahlreiches Experimentiergerät im Gesamtwert von über 1000 Euro, z.B. mehrere Brennstoffzellen, Solarmodule, eine Elektro-lyseanlage sowie einen Bausatz für ein Modellauto. Die 20 besten Teams der ersten Runde erhielten eine solche Box, mit der sie bis Anfang Mai diverse experimentelle Aufgabenstellungen lösen müssen.

Am Ende soll ein möglichst schnelles und effizientes ferngesteuertes Brennstoffzellen-Modellauto gebaut werden. Die Kölner Bürgermeisterin Elfi Scho-Antwerpes sowie Staatssekretär Udo Paschedag vom NRW- Klimaschutzministerium stellten in ihren Ansprachen die Bedeutung der Erforschung der Brennstoffzellentechnologie für eine klimaschonende Mobilität der Zukunft heraus.

Der brennstoffzellenbetriebene Bus "Phileas" stand den Gästen im Anschluss an die offizielle Veranstaltung auch für eine Rundfahrt zur Verfügung.

Das SchulTechnikum gratuliert zu dem grossartigen Ergebnis recht herzlich.

zum Seitenanfang

LUFT- UND RAUMFAHRTSCHULE

a320neo_212Vorrangiges Ziel ist es Schüler und Jugendliche an die Luft- und Raumfahrt durch intensive und abgestimmte Bildung im formalen sowie nichtformalen Lernbereichen heranzuführen. Durch die Unterbreitung eines schul- und handlungsbezogenen Unterrichts wird ein spannendes Angebot einer zukunftsorientierte Branche aufgezeigt.